es

24
Feb
2012

...

es geht seinen weg, oder besser gesagt ihren !

seit gestern ist, arbeitstechnisch gesehen, etwas last abgefallen. zwei kollegen und ich hatten einen termin bei der obersten chefin, wegen "es" !

ich bin dankbar, dass es die anderen jetzt merken, auch wenn es eine zeit - und für mich eine gefühlte ewigkeit - gedauert hat. es war ein gutes gespräch mit offene ohren und verständnis des gegenübers für unser problem.

ein lichtblick am horizont, dieser zustand, der für die jugendlichen und das team eine große belastung ist, ist greifbar auf einen zeitraum begrenzt !

7
Feb
2012

es

es nervt,
es ist laut und schrill,
es bringt alles durcheinander das team, die jugendlichen
es lügt und denkt die anderen merken dies nicht
es schaltet auf den 'tränen-modus' wenn nichts anderes mehr hilft

das gute an alldem ist -
auch die kollegen stellen das fest und hoffen auf baldige konsequenzen.

22
Jan
2012

in eigener sache "es"

eigentlich ist es eine sie – doch, sie ist keine wirkliche sie, denn dann wär’s für alles sie’s eine beleidigung – deshalb ist sie ein es !

klingt verwirrend ? ok !

…seit ein paar wochen hat es einzug gehalten in mein berufliches leben. doch unglücklicher weise nicht nur da, sondern es verfolgt mich auch bis ins private leben. die gedanken und dinge lassen mich oft auch in der freien zeit nicht wirklich zur ruhe kommen…

eigentlich hat es - keine eigene rubrik verdient !
doch weil es im moment einen viel zu großen platz in meinen gedanken einnimmt, versuche ich hier einiges festzuhalten.

der lebensweisheit „gottes mühlen mahlen langsam aber gerecht“ entsprechend und der tatsache, dass sich manche dinge von ganz alleine erledigen, hoffe ich sehr, dieses kapitel es irgendwann - am liebsten recht bald - abschließen zu können !

8
Jan
2012

...

es waren heute nur 6 stunden, die recht schnell vergangen sind, zum glück.
am wochenende sind wir eigentlich nie zu zweit im dienst und diese neue kollegin…

ich bin am überlegen – entweder schaffe ich es jetzt, ihre art zu ignorieren und der versuch damit zu leben, ist mir (vorübergehend ?) gelungen – oder aber, sie hat sich doch etwas ‚beruhigt’ vom wesen her…?

vielleicht, ist mir aber auch gelungen, ganz friedlich doch bestimmt zu signalisieren „bis hierher und nicht weiter“ – wir werden sehen…
logo

wieder_mal

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

am besten gar nicht viel...
am besten gar nicht viel sagen. was soll man auch sagen?...
bonanzaMARGOT - 7. Dez, 06:16
...wie immer freue ich...
...wie immer freue ich mich sehr dich zum lesen, du...
fata morgana - 2. Dez, 19:43
liebe elisabetta, ich...
liebe elisabetta, ich denke jeder hat es selbst in...
fata morgana - 2. Dez, 19:41
...wenn
die mutter des herzensmenschen heute achtzig wird ihren...
fata morgana - 2. Dez, 19:30
Warum lese ich vom Ende...
Warum lese ich vom Ende zum Anfang? Schon wieder ein...
Elisabetta1 - 16. Nov, 16:52

Links

Suche

 

Status

Online seit 2332 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Dez, 06:16

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Kostenlose Homepage
das leben
es
gedachtes
gefühltes
genervt
innenleben
kleine freuden
kleine große tränen
kleines großes glück
momente
nachdenkliches
tägliches allerlei
wege gehen
wiedermal
zeit für mich
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren