26
Aug
2015

...abschied

es ist ein abschied auf raten
und ich glaube das macht es (noch) schwerer

heute vor einer woche
teilte ich den jugendlichen mit
dass ich gehen werde

jetzt liegt eine der letzten schichten hinter mir

emotional dünnhäutig
aber langsam beginne ich zu begreifen

ich denke, diese entscheidung war gut

ein lang schon geplanter, dreiwöchiger jahresurlaub liegt nun vor mir

25
Aug
2015

...ja

...ja ich habe die stelle
von sieben bewerbern die in der engeren auswahl waren
bekam ich den job

und ich weiß,
dass ich mich freuen kann…sollte
vielleicht sogar ‚stolz sein’ (?)

und doch
ist da irgendwie ein ‚wehrmutstropfen’

immer noch fragen
„war es die richtige entscheidung ?“
„lasse ich meine jungs ‚da oben’ im stich ?“
„wie wird es sein, wieder bei null anzufangen ?“
„werde ich den wechsel bereuen ?“

24
Aug
2015

...ein knäuel

...wie ein knäuel im inneren fühlt es sich an,
seit ein paar tagen schon

und ich bin bestrebt
einfach weiter-zu-leben
so zu tun als wäre nichts

ja das gelingt mir sogar
bis auf die momente
wo es drückt
und einfach im weg zu sein scheint
dieses knäuel


…morgen oder übermorgen mehr

14
Aug
2015

...gestern

…nach einem 24 stunden dienst noch ein probearbeiten
die letzten kräfte mussten mobilisiert werden
die wahnsinnshitze erschwerte die lage

das klientel
sind menschen mit geistiger behinderung mittleren alters
ich könnte mir gut vorstellen dort zu arbeiten

viel nachgedacht habe ich in den vergangenen 24 stunden
einiges müsste noch besprochen werden
bis mitte nächster woche wird es sich entschieden haben
denke ich

1
Aug
2015

...manchmal

…manchmal
überlege ich
ob du für mich das gleiche auch tun würdest

doch dann verwische ich den gedanken
es spielt keine rolle

ich bin hier
bei dir
egal wie die zeit rennt
bei mir

es ist gut wie es ist
fühlt sich stimmig an

28
Jul
2015

...heute

…bewerbungen losgeschickt
zwei stellen, die mich interessieren würden

tausendmal überlegt
ob oder ob ichs nicht tun soll

die jungs liegen mir sehr herzen
doch das drumherum
die leitung, ein teil der kollegen,
die ganze situation schon seit langem
das alles zehrt so verdammt an den kräften
ich mag nimmer

ein lachendes und ein weinendes auge
ich werde sehen wie es weitergeht
noch ist zeit und ich habe nichts entschieden

13
Jul
2015

...das leben

…ein jugendlicher meiner gruppe, siebzehn jahre alt –
wir hatten am vormittag teamsitzung, es klopfte und f. stand an der bürotür, etwas eigenartiges war in seinem blick, ganz anders als sonst. er schaute und sagte nur einen satz: „sie ist heute um vier gestorben" dann drehte er sich um und ging ins zimmer.

…seine mutter, es war seit einiger zeit schon vorauszusehen-
die beiden hatten sich entzweit, er kam auf eigenen wunsch in unsere einrichtung und diese krankheit war der grund, weshalb man trotz aller gegensätze wieder zueinander fand.

…damals war ich dabei, als man ihn ‚aus der familie holte’. dies und sicher auch die darauffolgende zeit hat dazu geführt, dass wir beide eine besondere (ver)bindung zueinander haben.

...mich lähmt das alles auch jetzt noch am abend. morgen in meinem dienst werde ich schauen, wie ich f. möglichst unauffällig stützen und meine hilfe anbieten kann.

10
Jul
2015

...lecker

...erdbeer-crumble ist im ofen -
ja, manchmal muss man sich selbst belohnen :)
logo

wieder_mal

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

einen lieben dank an...
einen lieben dank an euch, liebe elisabetta und lieber...
fata morgana - 28. Aug, 20:06
genieße einfach...
genieße einfach den urlaub und das spannende...
bonanzaMARGOT - 28. Aug, 19:12
Klingt doch schon positiver. Rücksichtnahme. ..
Klingt doch schon positiver. Rücksichtnahme auf...
Elisabetta1 - 28. Aug, 12:48
...abschied
es ist ein abschied auf raten und ich glaube das macht...
fata morgana - 26. Aug, 22:31
ganz normal... ich freue...
ganz normal... ich freue mich für dich. ich meine:...
bonanzaMARGOT - 25. Aug, 15:59

Links

Suche

 

Status

Online seit 1495 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Aug, 20:06

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Kostenlose Homepage
das leben
es
gedachtes
gefühltes
genervt
innenleben
kleine freuden
kleine große tränen
kleines großes glück
momente
nachdenkliches
tägliches allerlei
wege gehen
wiedermal
zeit für mich
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren